Spezialist für KI-basierte Assistenz-Lösungen wechselt Besitzer

Das Stuttgarter Softwarehaus Vector Informatik übernimmt die Mehrheit der Unternehmensanteile an der Eyyes GmbH.

„Mit der Übernahme beteiligt sich Vector an einem strategisch sehr interessanten und innovativen Unternehmen im Geschäftsfeld der Fahrerassistenzsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Insbesondere sehen wir auch große Synergien im technologischen Umfeld “, erklärt Vectors Geschäftsführer Thomas Riegraf.

Mit 35 Jahren Erfahrung sieht sich Vector als kompetenter Partner in der Elektronik- und Softwareentwicklung für Embedded Systems. An 33 Standorten weltweit unterstützen mehr als 4.000 Mitarbeitende die Kunden mit einer Plattform aus Werkzeugen, Soft-warekomponenten und Dienstleistungen zur Entwicklung von eingebetteten Systemen.

Mit 28 Mitarbeitern beschäftigt Eyyes KI-Experten in Österreich und Deutschland an den Standorten Gedersdorf in der Nähe von Krems sowie in Aachen und Freital. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Bereiche Fahrassistenz und Wahrnehmung des Verkehrs mit KI-gestützter Kamerasensorik.

Zum Portfolio gehören Systeme für Anfahr- Rückfahr-, Auffahr- und Abbiegewarnung sowie die Vermeidung von Frontkollisionen. Einsatzbereiche sind vor allem Straßenbahnen, Nutzfahrzeuge und Baumaschinen. Die intelligenten Sensoren kommen auch bei stationären Kameras zum Einsatz. So etwa in Ampelanlagen, wenn es um die automatische Erkennung von Rollstuhlfahrern geht. Darüber hinaus engagiert sich Eyyes in unterschiedlichen Forschungsprojekten zum Einsatz der Künstlichen Intelligenz im Verkehr.